Skip to main content

Datenschutz

1. Verantwortlicher

Wir, die LZ-Catering GmbH (Sportallee 54b, 22335 Hamburg aus dem Handelsregister Hamburg) (folgend auch „wir“, „uns“) informieren Sie im Folgenden über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung unserer Website www.lz-catering.de.

Sollten Sie darüber hinaus Fragen zum Datenschutz im Zusammenhang mit unserer Website haben, kontaktieren Sie uns bitte:

personal(at)lz-catering.de

2. Umfang, Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten

In den folgenden Situationen erheben und verwenden wir personenbezogene Daten direkt bei unseren Nutzern oder aber auch aus anderen Quellen (wie unten dargestellt):

2.1. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

Der Provider erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Dateien. Diese Informationen werden durch den verwendeten Browser automatisch übermittelt:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL (URL, von der der Benutzer auf die Website kommt)
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Die Daten werden ebenfalls für 30 Tage in den Logfiles im System des Providers gespeichert. Nicht hiervon betroffen sind die IP-Adressen des Nutzers oder andere Daten, die die Zuordnung der Daten zu einem Nutzer ermöglichen. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

2.1.1. Verwendung von Cookies

Wir verwenden auf unserer Website keine Cookies.

2.1.2. Verwendung von Tracking-Tools

Wir verwenden auf unserer Website keine Tracking-Tools.

2.2. Nutzung der angebotenen Services auf unserer Website

Personenbezogene Daten, die uns über das verschlüsselte Kontaktformular oder das Bewerbungsformular erreichen, werden nach Bearbeitung gelöscht oder ggf. für die im Folgenden genannten Zwecke gespeichert, verarbeitet und genutzt:

  • Mitarbeiterdaten für die Personalverwaltung, Gehaltsabrechnung, Personalentwicklung, -steuerung, -schulung sowie von Bewerbern im eigenen LZ-Catering GmbH Netz (LOGA, nur Verwaltung)

  • Mitarbeiterdaten für die Personalverwaltung, Gehaltsabrechnung, Personalentwicklung, -steuerung, -schulung sowie von Bewerbern im Netz der Deutsche Lufthansa AG (VIVA, nur Personalabteilung)

  • Bewerberverwaltung im eigenen LZ-Catering GmbH Netz

  • Kunden- und Lieferantendaten im eigenen LZ-Catering GmbH Netz (nur Verwaltung)

  • Mitarbeiter-, Kunden- und Lieferantendaten im Outlook der LZ-Catering GmbH

  • Mitarbeiterdaten aus dem Outlook der Deutsche Lufthansa AG (nur Personalabteilung)

2.3. Unsere berechtigten Interessen an der Verarbeitung personenbezogener Daten

Für den Fall, dass Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist, sind unsere berechtigten Interessen neben den oben aufgeführten Zwecken:

  • Der Schutz des Unternehmens vor materiellen oder immateriellen Schäden

  • Die Professionalisierung (unserer Produkte und Services)

  • Kostenoptimierung (Kontrolle und Minimierung)

2.4. Weitere Verarbeitungsverpflichtungen

Sofern wir dazu gesetzlich verpflichtet sind, verarbeiten wir personenbezogene Daten, um handels- oder steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten nachzukommen oder um sicherheitsrechtliche Anforderungen zu erfüllen (bspw. § 7 LuftSiG). Weitere Informationen zu Aufbewahrungsfristen finden Sie unter „Dauer der Datenverarbeitung“.

3. Dauer der Datenverarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dabei kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen die LZ-Catering GmbH geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist von drei bis zu dreißig Jahren). Zudem werden die  personenbezogenen Daten gespeichert, soweit und solange LZ-Catering dazu gesetzlich verpflichtet ist. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung und dem Geldwäschegesetz. Die Speicherfristen betragen danach bis zu zehn Jahre.

4. Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

5. Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte

Um Ihnen unsere Produkte und Services, basierend auf unseren vertraglichen Verpflichtungen oder nach unseren berechtigten Interessen, anbieten zu können, kann es vorkommen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten an Dritte innerhalb oder außerhalb der Lufthansa Gruppe weitergeben müssen. Diese Empfänger können wie folgt kategorisiert werden: Externe Auftragnehmer (LGBS) entsprechend § 11 BDSG sowie externe Stellen und interne Abteilungen der Deutsche Lufthansa AG.

Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (EU sowie Non-EU) erfolgt nicht und ist nicht in Planung.

Darüber hinaus sind wir gesetzlich verpflichtet, personenbezogene Daten deutschen und internationalen Behörden zur Verfügung zu stellen, Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO in Verbindung mit lokalen und internationalen Regularien und Abkommen.

6. Rechte der betroffenen Person

Für die LZ-Catering GmbH ist es ein wichtiges Anliegen, unsere Verarbeitungsprozesse fair und transparent zu gestalten. Daher ist es uns wichtig, dass betroffene Personen neben dem Widerspruchsrecht bei Vorliegen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzung folgende Rechte ausüben können:

  • Recht auf Auskunft, Art. 15 DSGVO

  • Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO

  • Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“), Art. 17 DSGVO

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO

  • Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO

Um Ihre Rechte auszuüben, können Sie sich per E-Mail an ralf.mojen(at)lz-catering.de wenden. Um Ihren Antrag bearbeiten zu können sowie zu Identifizierungszwecken, weisen wir darauf hin, dass wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO verarbeiten werden.

Darüber hinaus haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. Die für LZ-Catering zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Klosterwall 6 (Block C)

20095 Hamburg

Tel.: 040 / 428 54 - 4040
Fax: 040 / 428 54 - 4000
E-Mail: mailbox(at)datenschutz.hamburg.de

7. Disclaimer und Grenzen dieser Datenschutzhinweise

Diese Datenschutzhinweise greifen lediglich Verarbeitungen der Website www.lz-catering.de auf. Andere Websites werden von diesen Datenschutzhinweisen nicht erfasst und stellen ihre eigenen spezifischen Datenschutzhinweise zur Verfügung.